Projekte, Berichte, Fotos ... der Grundschule Kurtinig

 

 

Projekt „Ich bin ich, du bist du und wir sind wir"

 

 

Im Rahmen des Jahresprojektes zum Thema „Gesundheit geht uns alle an", welches im vergangenen Schuljahr an der Grundschule Kurtinig in mehreren Teilen durchgeführt wurde, fand in den Monaten April, Mai und Juni der größte Teil davon statt: das Projekt zum sozialen Lernen mit der Referentin Verena Bertignoll. Ziel des Projektes war es, die Kinder untereinander näher in Kontakt zu bringen und einen freundlichen Umgang untereinander zu nähren. Die Eltern der Schüler und Schülerinnen wurden mittels eines Infoabends zu Beginn des Projektes in das Vorhaben involviert und konnten spielerisch selbst die Komplexität sozialer Zusammenhänge erleben. Während der acht Projekttage waren die Klassenverbände aufgelöst und die Kinder arbeiteten in unterschiedlichen, jahrgangsübergreifenden Gruppen zusammen. Durch besondere Arbeitsaufträge sollten sie miteinander in Kontakt treten, etwas von sich preisgeben, aber auch immer wieder zu sich selbst finden und zu Ruhe kommen. Die Schüler und Schülerinnen beteiligten sich aktiv am Projekt, arbeiteten eifrig mit und somit wurde gemeinsam entschieden, den Abschluss des Projektes in Form eines kleinen, spontanen Schulfestes zu gestalten. Jedes Kind durfte sich eine Begebenheit des Schuljahres aussuchen, welches es den Eltern und Geschwistern vorstellen wollte. Zum Schulfest erschienen alle Eltern und Geschwister und die Kinder konnten ihre Fähigkeiten zeigen. Es wurde ein bunt gemischtes Programm dargeboten, es wurde gelesen, gesungen, getanzt, Plakate und andere Arbeiten vorgestellt. Der anhaltende Applaus der Eltern war für alle Mitwirkenden ein großes Kompliment.

 


 

Wahlfach „Leseabend für Eltern“

 

Im Rahmen des Wahlangebotes wurde in diesem Schuljahr das Angebot „Vorbereitung und Durchführung Leseabend für Eltern“ abgehalten. 17 Kinder hatten sich dazu angemeldet und erarbeiteten gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Erika Lechner, Theresia Ungerer und Johanna Sinn an den ersten beiden Nachmittagen ein anspruchsvolles Vorleseprogramm. Gemeinsam entschied man sich dafür den Leseabend in Form einer Restauranteröffnung zu gestalten und somit erhielten die gewählten, zum Teil selbst verfassten, Lesetexte kulinarische Titel wie zum Beispiel „Geheimes vom Chefkoch“ und „märchenhafte Variation“. Alle Eltern waren der Einladung gefolgt und erlebten in der Aula der Grundschule Kurtinig die Eröffnung des „kulinarischen Literaturkaffees“. Durch den Leseabend führte der Oberkellner Benedikt, welcher die Bestellungen der Eltern, ersichtlich aus einer fantasievoll gestalteten Speisekarte, entgegennahm. Keiner der Darsteller wusste, wann sein „Gericht“ gewählt wurde und somit war der Ablauf des Abends für alle spannend und überraschend. Immer wieder wurden die Eltern in die Darbietung der Schüler und Schülerinnen mit einbezogen, sollten Reimwörter finden, Zungenbrecher nachsprechen und Rätsel lösen. Zwei Power Point Präsentationen von Bilderbüchern, welche durch Ausrufe und Textzeilen der Kinder untermalt wurden, lockerten den Abend zusätzlich auf. Den Abschluss des Vorleseabends bildete ein abwechslungsreiches Bufett.

 


 

Wahlfach: Interessante Bienenwelt

 

Im Rahmen des Wahlfaches des heurigen Schuljahres wurde an der Grundschule Kurtinig das Angebot: Interessante Bienenwelt abgehalten. 16 Schüler und Schülerinnen hatten sich dazu angemeldet. Den ersten Wahlfachnachmittag verbrachte die Gruppe an der Schule und lernte durch einen Lehrfilm und verschiedenen Stationen Wissenswertes über die Biene. Die Kinder waren in altersgemischten Gruppen eingeteilt und fertigten aufbauend auf ihr Vorwissen über die Biene ein Plakat darüber an, welches anschließend der Gruppe vorgestellt wurde. Den zweiten Wahlnachmittag zu diesem Thema verbrachte die Gruppe am Vereinsbienenstand des Imkerbundes in Tramin. Der Obmann des Vereins Herr Walter Bott und seine Vereinsmitglieder Paula und Fritz Osanna führten die Kinder in Kleingruppen durch den Wissenspfad, zeigten die Arbeit der Bienen, stellten das „Insektenhotel“ vor und ließen die Kinder verschiedene Honigsorten verkosteten. Die Schüler und Schülerinnen zeigten sich sehr interessiert und konnten durch dieses praktische Erlebnis viel Neues dazu lernen.

 


 

Spieletag in der Turnhalle

 

In Zusammenarbeit mit der Sektion Kurtinig des Vereins für Kinderspielplätze und Erholung (VKE) wurde vor kurzem ein Spieltag in der Turnhalle von Kurtinig organisiert. Einen ganzen Schultag lang durften sich die Kinder bei verschiedenen Geschicklichkeitsspielen, Konzentrationsspielen und Spielen, bei denen das soziale Miteinander gefördert wird, austoben. Die Schüler und Schülerinnen wurden in altersgemischten Kleingruppen eingeteilt und durchliefen einen fünfteiligen Parcours. Ausdauer, Konzentration, Geschicklichkeit, Mut, Vertrauen und Ziel- und Treffsicherheit waren gefragt und nur das soziale Miteinander führte zum Erfolg. Nach einer schmackhaften und gesunden Jause mit Obstsalat, Gemüsestücken und belegten Broten, welche von einigen Eltern im Vorraum der Turnhalle gereicht wurde, wurden die Gruppen aufgelöst und jedes Kind durfte sich nun Spiel und Partner selbst wählen und nach Herzenslust spielen.

 


 

Besuch der einschulenden Kinder

 

Kürzlich besuchten die Kinder, welche im kommenden Schuljahr erstmals die Schule besuchen werden, die Grundschule von Kurtinig. Die Kindergartenkinder wurden von den Kindern der 1. Klasse durch das Schulhaus geführt, durften sich in allen Räumen umsehen und verbrachten zwei kurzweilige Stunden miteinander. Jedem Erstklässler war von der Lehrperson ein Kindergartenkind zugeteilt worden und gemeinsam lösten die Kleingruppen einige knifflige, schriftliche Arbeiten. Dabei ging es um vielfältige Aufgaben: vom Schreiben erster Buchstaben, über das Schreiben des eigenen Namens, zum Vervollständigen einer Zeichenfolge bis hin zum richtigen Aneinanderreihen von Bildern. Mit einer gemeinsamen Jause und dem Spielen bei der großen Pause im Schulhof ging dieser erste Schulbesuch zu Ende.

 


 

„Fühlen, wie es schmeckt“

 

Im Rahmen des Jahresprojektes zum Thema „Gesundheit“ fand in Zusammenarbeit mit der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Bozen an der Grundschule Kurtinig vor kurzem der 2. Teil davon statt. Unter dem Titel „Physische Gesundheit“ drehte sich an zwei Tagen alles rund um das Thema „Gesunde Ernährung“. Im Vorfeld des Projektes wurde ein Elternabend organisiert, bei dem die Expertin Julia Dariz die Ziele des Projektes und deren Durchführung erläuterte. Für die Einheiten mit den Schülern wurden die bestehenden Klassenverbände aufgelöst und die Schüler und Schülerinnen der Unterstufe (1. und 2. Klasse) beschäftigten sich mit Obst und Gemüse, dem Ernährungskreis, den Bausteinen unserer Nahrung und stellten Gemüsebrötchen her, welche im Anschluss an die Einheit auch verzehrt wurden. Die Oberstufe (3., 4. Und 5. Klasse) setzte sich mit dem Thema „Gesunde Getränke“ auseinander und erfuhr anhand vieler Beispiele, dass Lebensmittelfarbe die Geschmacksnerven auf der Zunge stark beeinflussen können. Am zweiten Tag des Projektes wurde mit den Kindern der Unterstufe würziger und süßer Dipp zu Obst und Gemüsestücken zubereitet und verkostet. Die Schüler der Oberstufe versuchten sich als kreative Getränkemischer.

 


 

 

Istanbul ganz nah

 

 

 

Im Jänner 2017 übersiedelte Franziska Zemmer Secilir aus Kurtinig mit ihrer Familie von Istanbul nach Kurtinig. Seitdem besucht ihre Tochter Melissa die 1. Klasse in der Grundschule Kurting. Dies nahmen die Lehrpersonen zum Anlass, Frau Zemmer darum zu bitten, den bisherigen Heimatort von Melissa in der Grundschule näher vorzustellen. Mit einer Power Point Präsentation zeigte sie kürzlich den Mitschülern und Mitschülerinnen ihrer Tochter die Stadt Istanbul. Es wurde die geografische Lage Istanbuls erklärt und der Bosporus, als die Brücke der Kontinente Europa und Asien näher betrachtet. Besonders angetan waren die Schüler von den unterschiedlichen Verkehrsmittel, welche in einer Großstadt wie Istanbul benutzt werden. Einen sehr größerer Abschnitt der Präsentation nahm die bisherigen Schullaufbahn Melissas ein: in der Türkei tragen alle Kinder Schuluniformen, es gibt eine sogenannte Klassenmami, welche für die Organisation von Feiern und Festen zuständig ist, in der Klasse sitzen 26 Kinder, die Schüler lernen zuerst die Schreibschrift und dann die Druckschrift. Auch auf das typische Essen in der Türkei wurde näher eingegangen und die Kurtiniger Kinder fanden die Namen der Speisen sehr lustig. Frau Zemmer erklärte den Kindern weiters wie die religiösen Gepflogenheiten in Istanbul gelebt werden und dazu wurden Bilder einer Moschee und der Hagia Sophia gezeigt. Begriffe wie Imam und Minarett wurden erläutert. Zum Abschluss wurden Fotos vom Strand, dem Meer, verschiedenen Spielplätzen und einem riesigem Kaufhaus gezeigt. Mit Interesse folgten die Kurtiniger Kinder den Ausführungen von Melissa und hörten gespannt zu, als sich Melissa mit ihrer Mutter auf türkisch unterhielt.

 


 

 

Leseförderung mit Buchboxen

 

 

 

Im Rahmen der Leseförderung stellten die Schüler der 5. Klasse der Grundschule Kurtinig kürzlich ihren Mitschülern ihre gelesenen Bücher mit einer besonderen Präsentation vor. Arbeitsauftrag im Deutschunterricht war, zum Inhalt des selbst gewählten und gelesenen Buches innerhalb eines festgesetzten Zeitraumes eine Schachtel außen kreativ zu gestalten. In die Schachtel sollten die Schüler mindestens fünf Dinge hinein zu legen, welche inhaltlich zum Buch passen und sich für eine Präsentation eignen. Mit Hilfe dieser Gegenstände, denen gleichzeitig ein Erklärungskärtchen beigelegt war, gelang es allen Schülern eine flüssige Buchpräsentation zu halten.

 


 

Carabinieri auf Schulbesuch

 

 

Kürzlich fand im Rahmen der Verkehrserziehung eine Informationsstunde an der Grundschule Kurtinig statt, mit dem Ziel, die Schüler und Schülerinnen über die Gefahren im Straßenverkehr aufzuklären. Hierfür besuchten die Carabinieri der Carabinieristation aus Kurtatsch die Schule, beantworteten alle Fragen der Schüler und stellte ihre Fahrzeuge vor: Blaulicht und Sirene fanden bei den Schülern natürlich am meisten Zuspruch, aber auch die schuss- und stichfeste Weste und der Uniformenhut wurden bestaunt. Gemeinsam unternahm die Gruppe eine Führung durch das Dorf und der Maresciallo aus Kurtatsch fragte die Schüler immer wieder nach der Bedeutung der Verkehrsschilder. In diesem Rahmen wurden den Erstklässlern auch die Leuchtweste verteilt, die die Kleinsten im Straßenverkehr besonders schützen soll.

 


 

Projekt „Gesundheit Teil 1“

 

 

Im Rahmen des Gesundheitsprojektes, das von der Grundschule Kurtinig im heurigen Schuljahr durchgeführt wird, fand kürzlich der 1. Teil davon statt, welcher unter dem Titel „Soziale Gesundheit“ stand. Hierfür besuchten die Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Erika Lechner Caminada und Johanna Sinn Weissensteiner die soziale Einrichtung Ansitz Haus Gelmini in Salurn. Dort finden Menschen mit Beeinträchtigung einen Arbeitsplatz und können in geschützten und begleiteten Werkstätten arbeiten. Die Direktorin des Hauses Frau Dr. Ockl führte die Gruppe durch die verschiedenen Werkstätten und die Schüler staunten über die Geschicklichkeit und Kreativität der Menschen mit Beeinträchtigung.

 

An den zwei darauf folgenden Schultagen besuchten jeweils vier Kreativgruppen der geschützten Werkstätten die Schule und gemeinsam wurde an den Ton-, Holz-, Filz und Papier-, und Sternegruppen gearbeitet. Die Klassenverbände wurden aufgelöst und die Schüler arbeiteten mit Eifer und großem Einsatz gemeinsam mit den Menschen mit Beeinträchtigung, welche hier als Experten fungierten, an den verschiedenen Stationen.

 


 

Patenstunde in der öffentlichen Bibliothek

 

 

An der Grundschule Kurtinig sitzen im heurigen Schuljahr die Schüler und Schülerinnen der 1. und 5. Klasse gemeinsam in einem Klassenzimmer und werden gemeinsam unterrichtet. Daher bot sich die Gelegenheit für die „Großen“ eine Patenschaft für die „Kleinen“ zu übernehmen. Als erste gemeinsame Aktion besuchte die Klasse kürzlich die öffentliche Bibliothek von Kurtinig. Jeder Pate suchte gemeinsam mit seinem Patenkind ein Bilderbuch aus, begab sich in eine gemütliche Ecke und das Buch wurde vorgelesen und die Bilder gemeinsam besprochen. Die Erstklässler genossen das Vorlesen sichtlich und für die 5.-Klässler war diese Aktion eine gute Gelegenheit ihre Vorlesetechnik zu verfeinern.

 


 

Besuch auf Schloss Prösels

 

 

Im Rahmen des Herbstausfluges besuchten die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Kurtinig kürzlich Schloss Prösels bei Völs am Schlern. Begleitet von ihren Lehrpersonen Erika Lechner Caminada, Johanna Sinn Weissensteiner und Katherina Mayr wanderte die Gruppe von Völs über einen angenehmen Wanderweg bis hin zum Schloss. Dort angekommen wurde die Gruppe bereits vom Custos des Schlosses erwartet und durch das imposante Schlosstor ins Innere begleitet. Dort übernahm Ritter Friedrich die Führung durchs Schloss, zeigte den interessierten Kindern die Waffenkammer, das Kaminzimmer und den Rittersaal. In anschaulicher Weise erzählte der Ritter aus dem Mittelalter, erklärte die einfache Lebensweise der Bauern und die verschwenderische der Ritter. Weiters sprach Ritter Friedrich von den ritterlichen Tugenden und vom höfischen Benehmen. Dieser Ausflug bot den Schülern und Schülerinnen reichlich Einblick ins Mittelalter und hat ihre Neugier für diese Zeit sicherlich geweckt.