Projekte, Berichte und Fotos der Grundschule Margreid


Die Sternsinger zu Besuch an der Schule… 

 

Wie es an unserer Schule bereits Tradition ist, besuchten uns nach den langen Weihnachtsferien auch im heurigen Schuljahr die Sternsinger*innen, begleitet von Lehrerin Sigrid. Freudig und in ihren festlichen Königskostümen zogen sie durch das Schulhaus mit all seinen Räumlichkeiten und statteten jeder Klasse und natürlich auch dem Lehrer*innenzimmer einen kurzen Besuch ab. Es ist dies die Fortsetzung der caritativen Sammlung der Sternsinger*innen, welche auch im Dorf Margreid stattgefunden hat, bei der über 4000€ für Projekte in Tansania in Afrika gespendet wurden.


13.12.2022: Luziakirchtag in Lafot/ Margreid- ein wichtiges Datum bei unseren Aktivitäten

 

Wie jedes Jahr findet am 13. Dezember in Lafot, einem kleinen Ortsteil von Margreid, der Kirchtag zur Hl. Luzia statt. Dort befindet sich nämlich etwas oberhalb des Hofes der Familie Frassen das bekannte Bildstöckl zur Hl. Luzia, der Lichterheiligen, die uns Licht in den dunklen Advent bringen soll. Bei Eiseskälte marschierten an diesem Tag alle Kinder unserer Schule mit den Lehrpersonen von der Schule nach Lafot, wo wir bereits von der Gastfamilie Frassen, sowie von etlichen Bewohnern des kleinen Ortsteiles erwartet wurden. Bei einem kurzen und von der Religionslehrerin Sigrid kindgerecht gestalteten Wortgottesdienst mit Wortgottesdienstleiterin Reinhilde Genta wurden wir alle andächtig gestimmt, um daraufhin klassenweise das Bildstöckl zu betrachten und um den Erzählungen der Gastgeberin Margit Frassen zur Hl. Luzia und zur Geschichte des Bildstöckls zu lauschen. Im Anschluss gab es noch ein üppiges Büffet mit Süßem und Salzigem, und bei diesen Temperaturen freuten wir uns ganz besonders über den warmen Tee zum Aufwärmen!
Ein Dankeschön der Familie Frassen für ihre Gastfreundschaft und ein Dankeschön auch allen Bewohner*innen von Lafot für das großzügige Büffet!


Projekt “Bewusst erleben” , auch in der 2. Klasse unserer Schule!

 

Im Rahmen des Projektes “Bewusst er-leben” beschäftigte sich die 2. Klasse der Grundschule mit dem Thema “Kleine, feine Leute”. Die beiden Einheiten fanden unter der Leitung einer Lehrperson der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung aus Bozen/ Haslach statt. Die Kinder lernten Wichtiges zum Thema “Gutes Benehmen” bei Tisch und übten an einfachen Beispielen, wie man einen Tisch decken und dekorieren kann. Zum Schluss gab es die praktische Umsetzung des Gelernten: Es wurde der Tisch gedeckt und es wurde ein Stück Pizza “fein” gegessen!


06.12.2022: Nikolausfeier an unserer Grundschule!

 

Hurra, hurra,
der Nikolaus war da!
Mit leisen, sanften Schritten,
kam Nikolaus ins Schulhaus geritten.
Bescherte uns mit seinen Gaben,
an denen wir uns sichtlich erfreut haben!
Lauschte unseren Gesängen und Klängen,
schlich dann wieder winkend fort,
an einen anderen Ort…


Projekt Basketball an der GS Margreid

 

Unsere Schule hat heuer ein Angebot der GS Europa/ Basket Alto Adige Suedtirol wahrgenommen und so wird momentan an jedem Donnerstagvormittag in allen Klassen fleißig Basketball gespielt! Die Kinder sollen eine neue bzw. ihnen vielleicht noch nicht so bekannte Sportart kennenlernen und dabei ihre motorischen Fertigkeiten schulen. Sie sollen sich im geschickten Umgang mit dem Ball üben und lernen das Basketballspiel und seine speziellen Regeln kennen. Basketballtrainer Davide von GS Europa/ Basket Alto Adige Suedtirol versteht es hervorragend, die Kinder für das Spiel zu motivieren. Hervorzuheben ist, dass das Projekt in italienischer Sprache stattfindet, ganz bewusst, denn die Schüler*innen sollen sich dadurch auch neue Kenntnisse in der Zweitsprache aneignen, bzw. ihre Kenntnisse vertiefen. Unser Dank gilt Herrn Walter Preziosi, der uns dieses Projekt ermöglicht hat!

 


Projekt “Alles sauber wie durch Zauber”

 

An zwei Montagen, 21.11.2022 und 28.11.2022, fand in der 3. Klasse das Projekt “Alles sauber wie durch Zauber” in Zusammenarbeit mit der Haushaltungsschule Haslach statt. Beim 1. Treffen lernten die Kinder, wie man Wäsche richtig zusammenlegt und faltet, sowie wie man die zusammengelegte Wäsche korrekt im Kleiderschrank stapelt. Worauf muss man dabei achten? Man möchte meinen, nicht viel, und doch gab es so einiges zu beachten. Die Schüler*innen waren begeistert bei der Sache und erfreulich war: Sehr viele Kinder brachten etliches an Vorwissen von zu Hause mit… Im Anschluss an diese praktischen Übungen wurde ein “Aufräumkalender” gebastelt, welchen die Kinder zukünftig auch zu Hause einsetzen können. Beim 2. Treffen am 28.11.2022 lernten die Kinder allerhand Wissenswertes und Nützliches über den sauberen und hygienischen Haushalt, vor allem über das Putzen. Ein Lob an Sofia von der Haushaltungsschule Haslach, die den Kindern bei beiden Treffen gekonnt und in kindgerechter Sprache so viele, lebenspraktische Fertigkeiten vermittelt hat!

 


Projekttag „Kreativangebote, Geburtstagsfeier und Spiele zu Großmutters Zeiten“

 

Wie in jedem Schuljahr möchte unsere Schulgemeinschaft die Geburtstagskinder der jeweiligen 4 Jahreszeiten in den Mittelpunkt stellen. Am letzten Schultag vor den Allerheiligenferien waren die Herbstkinder an der Reihe. Alle Schüler*innen, welche im Herbst Geburtstag haben oder bereits hatten, wurden nach der großen Pause um 10.50 Uhr in die Mitte unseres großen Kreises genommen, das neue, schwungvolle Geburtstagslied gesungen und das „Schmunzelsteingedicht“ gemeinsam aufgesagt. Stolz und mit leuchtenden Augen nahmen die Geburtstagskinder anschließend ihr persönliches Geschenk von den Lehrpersonen in Empfang! Nun wurden noch verschiedene Spiele, welche Lehrer Peter im Jugenddienst Unterland ausgeliehen hat, ausprobiert.
Heuer wurden diese Geburtstagsfeiern noch etwas ausgeweitet und so gab es auch schon vor der großen Pause verschiedene Kreativangebote, aus denen die Kinder bereits im Vorfeld eines auswählen durften. Besonders froh waren wir Lehrpersonen, dass wir dafür auch Experten von außerhalb der Schule aus unserer Dorfgemeinschaft gewinnen konnten: Die pensionierte Lehrperson Frau Margareth Costa Paller bastelte mit einer Gruppe kunterbunte Freundschaftsbänder, Frau Edith Neulichedl Secchi häkelte mit den Kindern und unsere rührige Schulwartin Frau Nussbaumer Helga backte mit den Kindern leckere Waffeln, welche wir bei der Pause verkosten durften. Die ehemalige Bürgermeisterin und Hobbyautorin, Frau Theresia Degasperi Gozzi, hielt eine „Autorenlesung“ in der Bibliothek ab und bastelte anschließend mit den Kindern ein schönes Lesezeichen. Die Lehrpersonen schlossen sich diesen Gruppen an, da es doch einiges an Hilfestellung benötigte. Lehrerin Maria Luise lernte den Kindern das „Fingerstricken“. Lehrer Peter und Lehrerin Johanna stickten mit den Kindern: Dabei entwarfen die Schüler*innen ein eigenes Muster, das sie anschließend mittels Kreuzstich sticken sollten. Lehrerin Isabella belebte zusammen mit Lehrerin Lisi und Lehrerin Sofia alte Spiele aus Großmutters Zeiten neu, und so waren an jenem Tag auch viele Kinderstimmen im Schulhof zu hören. Wer kennt sie nicht, alte Spiele wie das „Himmel- Hölle“ oder „Tempelhüpfen“ oder die „Hüpfschnecke“ oder das Spielen mit Murmeln? Mit wenig Aufwand und Material unterhaltsam gemeinsam spielen!
Ein Unterrichtstag, einmal etwas anders gestaltet! Unserer Schulgemeinschaft hat er gefallen. Wir freuen uns schon auf eine Wiederholung bei der Geburtstagsfeier der Winterkinder im Februar und bedanken uns gleichzeitig bei unseren außerschulischen Expertinnen für ihre Bereitschaft, am Projekttag teilzunehmen!


Happy Halloween!

Die Schüler und Schülerinnen der 5. Klasse haben Ende Oktober zum Thema Halloween gearbeitet. Gemeinsam wurde ein Kürbis ausgehöhlt und zur Dekoration im Eingangsbereich der Schule aufgestellt.

Zudem haben sie Texte in 3 Sprachen verfasst. 


Fortführung des Maisprojektes

 

Am 18. Oktober, einem Dienstagnachmittag bei allerfeinstem Herbstwetter und sehr angenehmen Temperaturen, kam die Bauersfamilie Amort mit den geernteten Maiskolben zu uns in den Schulhof. Den Mais hatten die Kinder bereits im Frühjahr gepflanzt, doch leider konnten sie ihn wegen des schlechten Wetters nicht selbst ernten. Nichtsdestotrotz durften die Kinder den „Tirgg tschillen“ und hatten dabei nicht nur jede Menge Spaß, sondern konnten auch neue, vielfältige Erfahrungen machen und Gemeinschaft erleben…


 Unser Herbstausflug nach Truden zum Sagenweg

 

Eigentlich sollte unser Herbstausflug am Dienstag, 27.  September 2022, stattfinden.  Wegen  der  sehr  unsicheren  Wetterprognose  wurde  er  auf  die darauffolgende  Woche, auf  den  04.10.2022, verschoben. So kam  es, dass  sich  an jenem  Tag 63 aufgeregte  Kinder (zwei  waren  leider  abwesend) mit  ihren  Lehrpersonen  im  Schulhof  trafen  und kurz  darauf   mit  zwei  Bussen  nach  Truden fuhren.  Dort  war eine  Wanderung  über  den  wunderschön  von Trudner  Grundschülern  gestalteten  “Trudner  Sagenweg” geplant. An verschiedenen  Stationen  gab  es Schautafeln  zu  sehen  und zur jeweiligen  Sage  passende  Inszenierungen. Die meisten  Schüler  und Schülerinnen  hörten  den  Lehrpersonen  gebannt  zu, als  sie  die einzelnen  Sagen  vorlasen. Von Riesen, Hexen, Monstern  und Ungeheuern  und vielem  anderem  Grusligem  mehr  war da die Rede!
Am  Ende  des  Sagenweges  lichtete  sich  der  Wald und es erschien  eine  wirklich  riesige  Wiese, die natürlich  sofort  ausgiebig  zum  Jausnen  und Spielen  benutzt  wurde.

Etwas  später  wanderten  wir  weiter  bis zum  tollen  Abenteuerspielplatz  unterhalb  des  Trudner  Ortskerns. Bei viel  Spiel, Spaß  und Abenteuer  verbrachten  wir  dort  den  Rest  des  Ausfluges;
 auch  das  Mittagessen  nahmen  wir  hier  ein.  

Das soziale Miteinander innerhalb der gesamten Schulgemeinschaft, das Erlernen und Üben von hierfür wichtigen Kompetenzen wie Rücksichtnahme, Toleranz,
Empathie, Konfliktlösungsstrategien u.v.m.  sind  für unsere  Grundschule wesentliche  Punkte.  Im Schulalltag  wird  kontinuierlich  daran  gearbeitet, aber  auch  und vor  allem  gemeinsame  Ausflüge  bieten  sich  besonders  zur Erweiterung  sozialer   Kompetenzen  an. So gab  es auch  diesmal, wie  bei allen  Ausflügen, nicht  immer  nur  lachende  Gesichter, sondern  bisweilen  auch  Konflikte, welche  aber  zumeist   alleine  oder  auch  hin  und wieder  mit  Unterstützung  der  Lehrpersonen  gelöst  werden  konnten.
Insgesamt  ein  schöner  Ausflug!


 

Der letzte Nachmittagsunterricht im Schuljahr 21/22 hatte es in sich!

 

Die Schulgemeinschaft machte sich am Dienstagnachmittag auf in die Kneippanlage von Margreid. Anfangs tummelten sich die Schüler*innen erfreut mit nackten Beinen im Wasser, aber schon bald waren einige nicht mehr davon abzuhalten, sich die nötige Erfrischung im nahegelegenen Teich zu suchen.

 


 

Auf zum Bienenexperten

 

Am 24. Mai 2022 machte sich die Schulgemeinschaft mit einem Privatbus auf den Weg nach Altenburg. Dort wartete schon der Bienenexperte auf uns und erklärte uns wie die Bienen leben und arbeiten. Die ganzen Utensilien eines Imkers, seine Arbeit und die Produkte der Bienen haben uns sehr beeindruckt und uns tiefe Einblicke in die Welt der Bienen gegeben. Nachdem wir gemeinsam noch eine Bienenwachskerze gestaltet haben, machten wir eine ausgiebige Pause und spielten im Anschluss gemeinsam auf dem schönen, großen Spielplatz, besuchten die Kneippanlage und staunten, wie viele Schildkröten im nahe gelegenen Teich die Sonnenstrahlen genossen.

 


 

Geburtstagsfeier für unsere Sommerkinder

 

Die Tage werden wärmer und unsere Mandalas immer farbenfroher und bunter. Voller Tatendrang und Kreativität gestalteten die Schüler*innen auch im Rahmen der gemeinsamen Geburtstagsfeier für die Sommerkinder ihre wunderschönen Mandalas.


 

Besuch beim Bischof

 

Die Schüler*innen der 4. und 5. Klasse haben die Bibliothek und die Medienstelle im Bozner Dom besucht. Der Höhepunkt des Lehrausfluges war mit Sicherheit das Gespräch mit Bischof Ivo Muser.

 


 

Praktischer Unterricht im Freien

 

Wie bereits in vergangenen Jahren wurde die Grundschule Margreid auch heuer wieder von Frau Sabine zum Mais- und Kartoffelpflanzen eingeladen. Voller Freude machten sich die Schüler*innen auf dem Weg und steckten Kartoffeln und Maiskerne in die frisch gepflügte Erde. Noch in diesem Schuljahr werden wir den Acker aufsuchen, um nachzuschauen, wie groß die Pflanzen gewachsen sind. Im Herbst steht dann die Mais- und Kartoffelernte an, auf der wir uns schon jetzt freuen!

 


 

Frühlings-Geburtstagskinder

 

 Heute haben wir die Schüler*innen, die im Frühling Geburtstag haben im Schulhof gefeiert. Gemeinsam gestalteten wir wieder Naturmandalas und bemerkten, dass so langsam auch diese sich immer bunter färben.

 


 

Palmbuschenbinden im Schulhof

 

Gemeinsam mit den Eltern haben wir die traditionellen, bunten Palmbuschen gebunden. Eine Besonderheit für die Schüler*innen war mit Sicherheit das „Stockbrot backen“. Frau Peer hat für jedes Kind ein Germbällchen vorbereitet, das dann auf Stöcken über die Glut gehalten wurde und sich zu einem flaumigen Brot verwandelte, das herrlich schmeckte. Ein Schultag, der den Schüler*innen in Erinnerung bleiben wird!

 


 

Projekt im Rahmen der Umwelterziehung (Gesellschaftliche Bildung)

 

Es erscheint uns Lehrpersonen sehr wichtig, die Kinder für das aktuelle Thema der Umweltverschmutzung und im Speziellen für das Problem der Verschmutzung der Umwelt und Meere durch Plastik zu sensibilisieren. Was können wir im Kleinen für unsere Umwelt tun, wo können wir- jeder einzelne, auch Kinder- beginnen und helfen? Hierfür haben die Lehrpersonen Frau Martina Puentes, Referentin des Onlusvereines PLASTIKFREE Südtirol, eingeladen. Im Laufe des Schuljahres erhielt jede Klassenstufe von Frau Puentes einen kurzen, theoretischen Einstieg in das Thema. In den GGN- Stunden wurde daraufhin noch am Thema weitergearbeitet. Außerdem fand für jede Klasse eine Müllsammelaktion im Schulhof und im Dorf statt. Es war (leider) erstaunlich, wieviel Müll dabei in kürzester Zeit eingesammelt wurde!
Am Donnerstag, dem 24.03.2022, fand die Müllsammelaktion für die Unterstufe (1. und 2. Klasse) statt. Im Folgenden einige Bilder!

 

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns für diese tolle Aktion nicht nur bei Frau Martina Puentes, sondern auch bei der Gemeindeverwaltung von Margreid, die uns durch die Finanzierung von PLASTIKFREE- T- Shirts für alle Kinder und Lehrpersonen bei unserem Vorhaben der Sensibilisierung unterstützt hat! Am Mittwoch, dem 30.03.2022, fand die Übergabe durch Frau Ulrike Sanin statt. Ein Vergelt` s Gott!

 


 

Glasprojekt, auch in der 3. Klasse!

 

Endlich war es soweit! Auch die 3. Klasse durfte am Glasprojekt mit Frau Sabrina Barcatta vom Atelier SabryGlass aus Margreid teilnehmen. Die Vorfreude war groß. Begeistert gestalteten die Kinder unter fachgerechter Anleitung der Referentin ein Osterei aus vielen, verschiedenen, kleinen Glasstückchen, welche in den nächsten Tagen im 455 Grad heißen Glasofen von Sabrina gebrannt werden sollen.
Ein wirklich tolles und einzigartiges Ostergeschenk!

 


Projekt zum Thema “Klassengemeinschaft” in der 2. Klasse

 

Am Grundschulsprengel Neumarkt ist seit dem Schuljahr 2021/22 auch die Schulsozialpädagogin Frau Verena Massl tätig. Auf Einladung der Lehrperson Fabbro Isabella besuchte sie am Dienstag, 22.02.2022, für zwei Unterrichtsstunden die 2. Klasse, um in Kooperation mit der Lehrperson an der Stärkung der Klassengemeinschaft zu arbeiten. Ein zweites, das erste Treffen vertiefende, Treffen ist bereits geplant.
Frau Massl verstand es als ausgebildete Erlebnispädagogin meisterhaft, die Kinder durch ihre erlebnispädagogischen Methoden für das Thema “Gemeinschaft” zu motivieren und zu begeistern. Alle Schüler*innen machten begeistert mit: Es gelang ihnen, die angebotenen Spiele und Übungen zu reflektieren, auf die eigenen Klassengemeinschaft zu übertragen und daraus zu lernen. Die 2. Klasse freut sich bereits auf das zweite Treffen im März!

Sollten auch Eltern Fragen an die Sozialpädagogin Frau Massl haben, so haben selbstverständlich auch sie die Möglichkeit, sie zu zu kontaktieren. Ihre Aufgabenbereiche sind folgende:

 

• Prävention von Mobbing und Intervention bei Konfliktsituationen in Klassen.

 

• Gemeinschaftsbildung und Projekte zur Stärkung der Klassengemeinschaft in Kooperation und Absprache mit den Lehrpersonen.

 

• Begleitung von Schüler*innen in Bezug auf das soziale Verhalten und bei Verhaltensauffälligkeiten.
• Gespräche mit Eltern und Erziehungsberechtigten bei Konfliktsituationen in der Klasse und bzgl.
Erziehungsfragen.

 

 • Netzwerkarbeit mit außerschulischen Partnern, psychosozialen Fachstellen und sozialen Diensten.

 


 

Wintergeburtstagsfeier

 

Am 26. Februar 2022 feiern wir unsere Schüler*innen, die im Winter Geburtstag hatten. Gemeinsam singen wir Lieder und gestalten mit Naturmaterialien wunderschöne Mandalas.


 

„Narrenfreiheit“ in Margreid 2022

 

Schon seit Tagen sind die Schüler*innen aufgeregt auf den „großen Tag“: „Als was verkleide ich mich?“, „Wie schminke ich mich?“, … und Vorbereitungen für die Kostümierung waren zentrale Gesprächsthemen. Die Vielfalt, Einzigartigkeit und Originalität überwältigten uns dann alle! Freudig, lustig, bunt und ausgelassen tanzten wir im Schulhof und spielten gemeinsam an verschiedenen Stationen.

 

Die Eltern haben uns mit Faschingskrapfen überrascht, wofür wir ihnen sehr dankbar sind!

 


 

Sprach- und Leseförderung ist wichtig: Literarische Werkstatt in der 2. Klasse!

 
Auf Einladung der Lehrperson Fabbro Isabella bekam die 2. Klasse am Dienstagvormittag, 25.01.2022, Besuch von Frau Eva Niederegger, welche im Rahmen ihrer Beauftragung zur Leseförderung im Sprengel die literarische Werkstatt „Der rote Regenschirm“ von Ingrid und Dieter Schubert mit den Kindern bearbeitete. Mit diesem textlosen Bilderbuch wollten wir Lehrpersonen den Fokus auf gezielte Sprachförderung legen. Lesen sollte gleichzeitig Erzähl-, Gesprächs-, Schreib- und Gestaltungsanlass sein. Die Unterrichtseinheit enthielt sowohl Erzählanlässe (z.B. Dialogisches Lesen, Präsentation der Arbeiten), Gesprächsanlässe (z.B. Lesespiele, Feedback-Runde), Schreibanlässe und Gestaltungsanlässe. Die Gesprächs- und Erzählanlässe zeichneten sich durch Dialoge auf Augenhöhe aus. Wichtig dabei war es uns, den Kindern das Gefühl zu geben, dass ihre Meinung wertgeschätzt und respektiert wird. Die Angst vor richtig oder falsch gab es nicht. Natürlicher "Sprechfluss" sollte geschehen.
Mit äußerst großer Motivation und Freude arbeiteten alle Kinder mit, erzählten die Geschichte anhand der wunderschönen Bilder und schrieben zum Schluss mit viel Eifer eine eigene Abenteuergeschichte von einer Katze.
Das war ein gelungener Vormittag!

 

 


 

Hl. Luzia

 

Heute sind wir ganz traditionell zum Hl. Luzia-Bildstöckl gepilgert, haben gemeinsam mit dem Herrn Pfarrer eine besinnliche Messe gefeiert und mit einigen Eltern das Luziafrühstück im Freien genossen. Die Schüler*innen bestaunen Jahr für Jahr das Bildstöckl neu und hören die Geschichte der Hl. Luzia immer wieder gespannt und voller Neugierde.

 

Ein großes Dankeschön den fleißigen Eltern, die uns mit warmen Tee und Köstlichkeiten verwöhnt haben.

 


 

Endlich Schnee!

 

Endlich... der von den Kindern lang ersehnte Schnee kam am Mittwoch, 08.12.2021! Also nutzte die 2. Klasse in Sport und Bewegung flugs am darauffolgenden Tag die Gelegenheit, einmal in Gemeinschaft der gesamten Klasse im Schnee zu spielen und sich zu bewegen! Zustande kamen einige übergroße Schneemänner, einige riesige Schneekugeln, ein kleines Iglu und sogar einige Schneehasen und Schneemänner in Miniaturform, aber liebevoll und mit viel Fantasie gestaltet... Wie man auf den Bildern gut erkennen kann, kann man auch mit dem Schnee "Krafttraining" machen und so für die eigene Gesundheit wichtige Fertigkeiten schulen. Spiel, Spaß und Bewegung an der frischen Luft- gerade jetzt in Coronazeiten immer gefragt! Und den Schülerinnen und Schülern hat es gefallen!

 


 

Besuch vom Nikolaus - Schuljahr 21-22

 

Aufgeregt haben wir heute in der Schule auf den Niklaus gewartet… und tatsächlich hat er uns besucht. Die Freude unter den Kindern war groß. Überglücklich erzählten sie ihm eine Nikolausgeschichte, sangen ihm Lieder vor und bestaunten ihn mit großen Augen.

 

Ein herzliches Danke an unsere Elternvertreterin Frau Ulrike Peer, die gemeinsam mit ihren Kindern am Wochenende dem Nikolaus beim Päckchenschnüren behilflich war!

 


 

Adventstimmung in der Grundschule Margreid

 

Advent ist eine besondere Zeit: Kerzenlicht, Tannenduft und ruhige Musik begrüßen die Schüler*innen jeden Morgen. Gemeinsam hört die Schulgemeinschaft eine Adventgeschichte und jeden Tag dürfen Kinder einen Adventstern aus einer Socke ziehen und den „Sternengedanken“ vorlesen.

 

Ein großes Danke möchten wir als Schulgemeinschaft den Eltern aussprechen, die uns den wunderschönen Adventkranz gebracht haben. Ein herzliches Danke auch an Frau Pardeller Sigrid, die für uns mit sehr viel Liebe das Schulhaus geschmückt hat und noch für so manche Überraschung in der Adventszeit sorgen wird.